Schlagwort-Archive: Risiko

Rendite und Risiko – Zwei Seiten einer Medaille

Rendite und Risiko

Rendite und Risiko sind untrennbar miteinander verflochten. Sie sind praktisch zwei Seiten einer Medaille. Vielen Anlegern ist diese Tatsache nicht bewusst. Im Folgenden möchte ich den Zusammenhang zwischen Rendite und Risiko näher erläutern.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Der Preis für die Rendite ist das Risiko

Ein Spruch, den wahrscheinlich jeder schon in irgendeinem Zusammenhang gehört hat lautet: „No Risk, No Fun“. Er lässt darauf deuten, dass man einen erhöhten Wert Spaß bei der Inkaufnahme von erhöhtem Risiko erhalten kann. Auf der anderen Seite senkt das erhöhte Risiko die generelle Chance auf den erhofften Spaß. Das selbe Prinzip gilt für alle Assetklassen an der Börse. Je höher das Risiko, desto höher der Ertrag, desto unwahrscheinlicher jedoch der Erfolg. Rendite erkaufen wir uns also durch das Abwägen des Risikos. Dieses setzen wir dann in Relation zu unsere Risikotoleranz, worauf dann unsere Entscheidung beruht. Leider schätzen viele Anleger das Risiko oft nicht realistisch genug ein

Der schnelle Weg zum Erfolg

Alle Angebote, die Sie z.B. von Ihrem Bankberater erhalten oder die sie im Internet entdecken, welche eine hohe Rendite bei geringem Risiko versprechen, sind unseriös. Lassen Sie unbedingt die Finger davon und nehmen Sie ihre finanzielle Freiheit in die eigene Hand. Lassen Sie sich auf keinen Fall von einem Versicherungsvertreter und seinen leeren Versprechungen in die Irre führen, denn sie wollen meist nur ihr wohl verdientes Geld durch eine hohe Prämie erhalten.

Wozu brauchen wir das Wissen um Risiko und Rendite?

Wissen Sie um den Zusammenhang zwischen Risiko und Rendite, können Sie ihre Börsengeschäfte wesentlich realistischer einschätzen und ihre Wahrscheinlichkeit auf Gewinne erhöhen. Darüber hinaus, liefert das Wissen stichhaltige Hinweise auf eine gut durchdachte Diversifikation. Es hält sie außerdem davon ab, Investitionen mit zu hohem Risiko einzugehen und somit Geld zu verlieren. Außerdem kommen Sie geldgierigen Bankern und Versicherungsleuten auf die Schliche und haben einen Informationsvorsprung.

Assetklassen haben eine unterschiedliche Risiko/Rendite-Erwartung

Innerhalb einer Assetklasse ist das das Verhältnis zwischen Risiko und Rendite meist in etwa gleich. Bei gewissen Assetklassen muss man jedoch differenzieren. Zum Beispiel haben Aktien von kleineren Unternehmen eine höhere zu erwartende Rendite als Aktien von größeren Unternehmen, da das Risiko insgesamt größer ist. Bei der Unterscheidung der Assetklassen hilft einem das Wissen um die Unterschiede bei der Aufstellung eines diversifizierten Depots. CFD-Trading hat zum Beispiel das höchste Risiko und damit auch die höchste Rendite. Die meisten Anleger verlieren dabei jedoch auch das meiste Geld, denn auch die Wahrscheinlichkeit eines Verlustes steigt. Eine Streuung von Assets mit moderaten Risiken (Aktienportfolios, ETFs) bis hin zu risikoarmen Assets wie (Tages- oder Festgeltkonto), verleiht Ihrem Depot erheblich mehr Stabiltät.