Schlagwort-Archive: Outperformance

Die besten Wikifolios – Börsenbriefempfehlungen nutzen

Börsenbriefempfehlungen nutzen

Im vorerst letzten Teil der Themenreihe „Die besten Wikifolios“ möchte ich euch das Wikifolio „Börsenbriefempfehlungen nutzen“ vorstellen. Das Depot wurde am 03.01.2014 vom User HBecker erstellt. Es ist momentan das einzige Wikifolio, welches mit der unglaublichen Performance von Einstein und dessen Depot „Platintrader1000% Leidenschaft“ mithalten kann. Leider hat es auch den gleichen Haken. Man kann nicht in dieses Wikifolio investieren.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Die Handelsstrategie

HBeckers Handelsidee ist es, Empfehlungen aus Börsenbriefen bzw. Zeitschriften zu nutzen.  Er ist u.a. der Meinung, dass Empfehlungen aus Zeitschriften technische Widerstände brechen können und der erfahrene Anleger daraus Profit erwirtschaften kann. Seine Strategie funktioniert nur, wenn der Investor über das notwendige Wissen und die Erfahrung verfügt, die Informationen entsprechend auszuwerten.

Anlagehorizont und Anlageuniversum

Der Anlagehorizont ist kurz- bis mittelfristig. Meist werden nach Empfehlungen größere Positionen gekauft. Diese überschreiten jedoch selten mehr als 10-15% des gesamten Geldvolumens. Steigen die Kurse werden Gewinnmitnahmen in die Wege geleitet. Einige fundamental gut aufgestellte Unternehmen werden als kleine Positionen länger im Depot gehalten. Mit diesen vielen kleinen Trades erhofft sich HBecker sukzessive eine Wertsteigerung des Depots. Die bisherigen Erfolge geben ihm recht. Das Anlageuniversum sind schwerpunktmäßig deutsche Nebenwerte.

Die bisherigen Erfolge

Das Wikifolio „Börsenbriefempfehlungen nutzen“ konnte seit seiner Erstellung mehr als 1000% erwirtschaften. In den letzten 12 Monaten zeigt das Depot unfassbare 200% Gewinn auf. Besonders wichtig ist mir persönlich die Volatilität in schwierigen Marktphasen. In der ersten Hälfte des Jahres 2016 konnte der Dax bisher kaum Gewinne verzeichnen. In dieser Zeit hat das Depot „Börsenbriefempfehlungen nutzen“ über 100% Performance erreicht. Damit wurde sogar die Performance des Platintrader in diesem Zeitraum übertroffen.

Wikifolio-Auszeichnungen

  • Schwerpunkt Deutschland
  • Heavy Trader
  • Guter Money Manager
  • High Performance
  • Guter Kommunikator

Anmerkung:

Aufgrund der Tatsache, dass das Wikifolio „Börsenbriefempfehlungen nutzen“ nicht investierbar ist, hat das Depot weniger Auszeichnungen. Bestimmte Auszeichnungen können nur investierbare Depots erhalten. Ergänzend kann ich jedoch erwähnen, dass Einsteins Wikifolio bisher über 1800 Vormerkungen hat und interessierte Investoren bereit wären, etwa 1,5 Millionen Euro zu investieren.

Sie haben die bisherigen Artikel zur Themenreihe „Die besten Wikifolios“ verpasst? Kein Problem. Hier werden Sie zu den Artikeln geleitet.

Wieso ich in Wikifolios investiere

Wieso ich in Wikifolios investiere

Manchmal werde ich von Bekannten gefragt, wieso ich in Wikifolios investiere. Schließlich seien sie eine vermeintlich unsichere Geldanlage. Man wisse nicht, was der jeweilige Trader mit den zur Verfügung gestellten Mitteln anstellen wird. Dann gibt es da noch das Emittentenrisikio. Überhaupt vermittelt es nicht den gleichen vertrauensvollen Eindruck, den erfahrene ausgebildete Finanzexperten vermitteln. Wieso also in Wikifolios investieren? Im letzten Beitrag habe ich Ihnen die häufigsten Kritikpunkte an Wikifolio-Zertifikaten näher gebracht. In diesem Artikel möchte ich erklären, warum ich dennoch mein Geld in Wikifolio-Zertifikate investiere.

Bild032

Social Trading ist innovativ

Social Trading gibt es noch nicht lange. Was es jedoch schon länger gibt, sind zuverlässige und erfolgreiche Privatanleger. Von diesen teils sehr guten Investoren können unerfahrene Anleger stark profitieren. Denn die Informationen auf der Wikifolio-Plattform sind öffentlich zugänglich. Transparenz der Trader ist eines der Grundprinzipien auf der die Plattform beruht. Vielleicht stellen Sie sich die Frage, warum viele Trader Daten zu ihren Investitionen veröffentlichen Nun, das ist wahrscheinlich von User zu User unterschiedlich. Ähnlich wie bei Facebook könnte es ein Geltungsbedürfnis oder das eigene Ego sein. Möglicherweise möchten einige Trader auch ein wenig dazu verdienen oder tatsächlich einfach nur Menschen, die nicht die gleichen Fähigkeiten haben, helfen.

Die Gebühren

Einige Kritiker sind der Meinung die Gebühren für Wikifolios sind zu hoch. Ich denke eine korrekte Aussage wäre eher, dass die Gebühren für die Zertiifikate zu hoch sein können, aber nicht müssen. Ähnlich wie beim Strom- oder Gasanbieter muss man das Gebührensystem verstehen lernen und sich dann die günstigsten Angebote aussuchen. Die Performancegebühren liegen zum Beispiel zwischen 5 und 30%. Der Kauf eines erfolgreichen Wikifolio-Zertifikats lohnt sich bei einer Gewinngebühr von 30% selbstredend eher weniger. Achtet man auf die entsprechenden Gebühren und versteht man das High-Watermark-Prinzip, lassen sich mit Wikifolio-Zertifikaten überdurchschnittliche Renditen erzielen

Die Transparenz

Auf der Wikifolio-Plattform kann ich als interessierter Investor alle notwendigen Daten eines Traders einsehen. Die Erfolge jedes einzelnen Zertifikats werden nach der Emission dokumentiert und sind daher für den Anleger einsehbar. Im Umkehrschluss bedeutet das für uns, dass wir auf den Seiten der Trader immer einsehen können, welche Gewinne in welchen Zeiträumen erwirtschaftet worden sind. Die erste Hälfte des Jahres 2016 war für die Einschätzung richtig guter Trader hervorragend geeignet. Die Märkte sind seit Monaten sehr volatil. In dieser Zeit trennt sich auch bei den erfolgreichen Wikifolios der letzten Jahre die Spreu vom Weizen. Bei genauer Beobachtung lässt sich feststellen, welche Wikifolio-Zertifikate am wenigsten anfällig für starke Schwankungen sind.

Die Outperformance

80-90% aller Anleger schaffen es nicht den Markt auf Dauer zu schlagen. Dies gilt auch für die Trader, die auf der Wikifolio-Plattform aktiv sind. Aufgrund der Transparenz haben potentielle Anleger jedoch die Möglichkeit den anderen 10-20% zu folgen. Die haben dann in den meisten Fällen auch eine sehr gute Performance. Einige wenige Zertifikate erreichen sogar eine High Performance.

Asset Allocation

Als Anleger sollte man nicht so naiv sein alle verfügbaren Mittel in ein Asset zu investieren. Auch Wikifolio-Zertifikate sind ein Baustein der individuellen Asset Allocation. Sie gehören zu den eher risikoreichen Investitionsmöglichkeiten, die jedoch der Performance im eigenen Depot einen erfreulichen Schub verleihen können. Auch aufgrund des Emittentenrisikos sollte man Wikifolio-Zertifikate als innovative und sinnvolle Ergänzung im Depot ansehen und nicht als alleiniger Baustein auf dem Weg zur finanziellen Freiheit. Die Gewichtung ist dabei u.a. abhängig von der eigenen Risikotoleranz.

Lernen sollte Spaß machen

Es ist eine lange bekannte Tatsache, dass Menschen am meisten lernen, wenn sie bei einer Sache Spaß empfinden. Wikifolio-Zertifikate sind sehr motivierend. Man kann auch als Anleger Musterdepots erstellen und so Erfahrungen beim Handel mit Aktien, ETFs oder Rohstoffen sammeln und sehen wie sich deren Performance auf das gesamte Depot auswirken. Ebenso kann man erfolgreichen Investoren folgen und so von ihnen lernen. Finanzielle Bildung ist der Schlüssel zur finanziellen Freiheit!

Hobbyanleger vs. Finanzexperte

Wenn Menschen ein Problem haben, dann wollen sie es meist einem Experten anvertrauen. Mir persönlich geht es ähnlich. Bin ich krank, dann gehe ich zum Arzt, am liebsten zum Chefarzt. Ist mein Auto kaputt, gehe ich in die Werkstatt und zwar am  liebsten zu einem Meister. Jedoch sind uns manche Eigenschaften für bestimmte Berufe in die Wiege gelegt. Wir alle kennen den einen Lehrer von dem wir wussten, dass er aufgrund seiner sozialen Schwächen niemals diesen Beruf hätten ergreifen sollen. Solche Lehrer besitzen dann die notwendigen Skills einfach nicht. In der weiten Welt gibt es jedoch viele, die dem menschlichen Teil des Lehrerberufes gerecht werden würden, jedoch eine andere Profession gewählt haben.

Talent plus Motivation = Performance

Stattet man diese Personen mit dem benötigten Wissen aus, dann wären sie den meisten Lehrerkollegen überlegen. Ebenso verhält es sich mit Investoren oder auch Unternehmern. Nicht jeder ist dafür geeignet. Es gibt jedoch viele Menschen, die dafür geeignet wären, sich jedoch anders haben ausbilden lassen. Aufgrund intrinsischer Motivation haben sie sich neben dem natürlichen Talent die nötigen fachlichen Skills angeeignet. Einige davon sind auf der Wikifolio-Platform aktiv. Ich persönlich folge lieber diesen als Finanzexperten mit Diplom, denen das nötige Talent fehlt. Das liegt auch daran, dass ich bei Finanzexperten eben nicht die Möglichkeit habe, ihre vergangenen Erfolge einzusehen.

Wie schätzen Sie das Risiko beim Handel mit Wikifolio-Zertifikaten ein? Lassen Sie es mich wissen!

 

 

Die besten Wikifolios – Platintrader

Die besten Wikifolios – Platintrader

Heute möchte ich euch das möglicherweise erfolgreichste Wikifolio „Platintrader 1000% Leidenschaft“ vorstellen. Das Depot wurde am 16.09.2013 von Einstein eröffnet und hat bis zum heutigen Zeitpunkt eine unglaubliche Performance von fast 2000% vorzuweisen. Die meisten erfolgreichen Wikifolios verfolgen eine mittel- oder langfristigen Anlagestrategie. Einstein nutzt zwar ebenfalls etwas längere Investments zur Ergänzung seines Depots, doch hat er nicht umsonst die Auszeichnung „Heavy Trader“ erhalten. Er ist also ein starker Trader, was es ungleich schwerer macht, den Markt zu schlagen. Etwa 9 von 10 aktiven Tradern schaffen es nicht den Markt outzuperformen.

 

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Merkmale des Platintrader

Einstein hat seine Handelsidee sehr ausführlich auf der Wikifolio– Platform beschrieben. Das Anlageuniversum wird hierbei als ein weltweites beschrieben, wobei der Schwerpunkt recht deutlich auf deutschen Nebenwerten liegt. Einstein selbst betrachtet den Charakter seines Depots als höchst spekulativ. An dieser Stelle trennt sich auch die Spreu vom Weizen. Eine höchst spekulative Tradingstrategie würde ich nur Privatanlegern mit sehr viel Erfahrung und einem außergewöhnlichen Gespür empfehlen. Die angestrebte Rendite ist bei so einer risikoreichen Vorgabe jedoch sehr hoch. Das vorgegebene Ziel von 1% Performance pro Tag wurde bisher übertroffen.  In der Handelsidee wurden von Einstein 30 „goldene Börsenregeln“ formuliert, die er selbst zur eigenen Reglementierung konsequent durchsetzt.

Die bisherigen Erfolge

Wie bereits erwähnt hat das Depot seit seiner Eröffnung knapp 2000% Performance erreicht. Innerhalb der letzten 12 Monate konnten ungefähr 150% erwirtschaftet werden. Eine Eigenschaft, die mir nach der Beobachtung seines Wikifolios aufgefallen ist, ist die niedrige Volatilität. In schwierigen Marktlagen werden sehr wenige Verluste eingefahren. Häufig können sogar weitere Gewinne erzielt werden. In der ersten Hälfte des Jahres 2016 hat der Gesamtmarkt bisher eine negative Performance zu verzeichnen. Innerhalb dieser Zeit konnte das Platintrader-Depot um mehr als 30% zulegen.

Die Nachteile

Das Platintrader 1000% Leidenschaft Wikifolio hat einen großen Haken. Es ist nämlich nicht investierbar. Ich vermute darüber hinaus, dass dies auch nicht geschehen wird. Einstein selbst möchte sein Depot nicht verwenden, um mit dem Geld von anderen Menschen zu handeln. Jedoch gibt es für Interessierte dennoch die Möglichkeit von der Performance von Einstein zu profitieren. Denn mit dem Wikifolio von 2Stein gibt es eine sehr zuverlässige Kopie des Depots. Ich habe das Depot von 2Stein in der Themenreihe „die besten Wikifolios“ bereits vorgestellt. Wenn ihr weitere Informationen hierzu haben wollt, dann bekommt ihr sie hier.

Für die Nachahmer

Es gibt den ein oder anderen Wikifolio-Nutzer, der über eine Echtgeld-Kopie des Wikifolios „Platintrader 1000% Leidenschaft“ nachgedacht oder es sogar versucht hat. Ich würde jedoch dringend davon abraten. Zunächst weichen die Kurse von „Lang & Schwarz“ teilweise von anderen Börsenplätzen ab, weswegen eine 1:1 Kopie nicht möglich ist. Ein weitaus triftigerer Grund sind jedoch die hohen anfallenden Gebühren. Denn im Wikifolio-Depot werden sehr viele Trades getätigt. Dies sorgt für eine außerordentlich hohe Gebühr im Realdepot, während die Trades im Wikifolio-Depot kostenlos bleiben. Gerade Anfänger sollten dann vielleicht eher einen Blick auf das Wikifolio von 2Stein werfen. Sie sollten jedoch nie das Original außer Acht lassen.

Wikifolio-Auszeichnungen

  • Heavy Trader
  • Schwerpunkt Deutschland
  • Heavy Trader
  • Guter Money Manager

Anmerkung:

Aufgrund der Tatsache, dass das Wikifolio „Platintrader 1000% Leidenschaft“ nicht investierbar ist, hat das Depot weniger Auszeichnungen. Bestimmte Auszeichnungen können nur investierbare Depots erhalten. Ergänzend kann ich jedoch erwähnen, dass Einsteins Wikifolio bisher über 1800 Vormerkungen hat und interessierte Investoren bereit wären, etwa 1,5 Millionen Euro zu investieren.

Die besten Wikifolios – 2Stein’s Best Platin

2Stein’s Best Platin

In Teil zwei der Serie „die besten Wikifolos“ möchte ich euch das Depot 2Stein’s Best Platin vorstellen. Wer Teil eins verpasst hat, kann sich hier über das sehr erfolgreiche SZEW Grundinvestement informieren.

qcarcas2

Die Handelsidee

Die hinter dem Wikifolio von 2Stein steckende Strategie ist so simpel wie genial. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht die besten Wikifolios zu kopieren. Hierbei liegt der Fokus jedoch zu 100% auf dem Wikifolio von Einstein, auf welches ich im dritten Teil der Serie eingehen werde. Einstein hat seit seiner Anmeldung eine unglaubliche Performance hingelegt. Man könnte ohne Übertreibung behaupten, dass er im Grunde genommen Outperformer outperformt. Sein Wikifolio ist jedoch nicht investierbar. Das machte sich 2Stein zu Nutze. Er bildet das Depot von Einstein ab und erzielt so ebenfalls eine außerordentlich hohe Rendite. Aufgrund der Zeitverzögerung der beiden User, schafft es 2Stein nicht ganz die Performance von Einstein zu erreichen. Die nackten Zahlen sprechen dennoch für sich

Bisherige Erfolge

Im ersten halben Jahr seiner Existenz hat das Wikifolio von 2Stein eine Performance von fast 40% erreicht. Seit seiner Emission verdienten Investoren (Stand Veröffentlichung Artikel) etwa 20%. Im Durchschnitt erreicht 2Stein so eine monatliche Performance von 6-7%. Diese Monatsperformance hätten andere Anleger gerne im Jahr. Bisher wurden mehr als 2 Millionen Euro in dieses Wikifolio investiert!

Hält die Erfolgswelle an?

An der Börse kann man sich niemals sicher sein was die Zukunft bringen wird. Durch die Erfolge von Einstein jedoch, dessen Wikifolio bis ins Jahr 2013 zurück reicht, lässt sich ein sehr positives Bild auf die Zukunft projizieren. Ein weiteres Argument für ein Anhalten der Performance ist die Tatsache, dass diese 40% Gewinne in einer allgemein sehr schwierigen Marktlage erwirtschaftet wurden. Der DAX zum Beispiel, liegt im Jahr 2016 aktuell immer noch im negativen Bereich.

Investition in 2Stein’s Best Platin

Lohnt sich also eine Investition in dieses Wikifolio? Das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Ich persönlich habe mit diesem Wikifolio sehr gute Erfahrungen gemacht. Seit meiner eigenen Investition habe ich einen zweistelligen Zuwachs erreicht. Zwei Dinge sollten hier beachtet werden. Bei allem Respekt vor 2Stein und seiner genialen Idee und der gewissenhaften Umsetzung ist dieses Wikifolio eine Kopie. Daher sollte man immer das Original im Auge behalten. Zweitens muss wie immer das Emittentenrisiko beachtet werden. Wer erfahren möchte was ein Wikifolio überhaupt ist und wie sie funktionieren, kann dies hier nachlesen.

Wikifolio-Auszeichnungen

  • Kontinuirliches Wachstum
  • Regelmäßige Aktivität
  • Treue Anleger
  • Häufig gekauft
  • Heavy Trader
  • Schwerpunkt Deutschland
  • Bestseller
  • Guter Money Manager