Archiv der Kategorie: Mein Depot

Platintrader Report – Die Steine fallen auch mal

Platintrader Report – Die Steine fallen auch mal

Es ist mal wieder Zeit für einen Platintrader Report. Hierfür habe ich mir eine ganz besondere Zeit herausgesucht. Denn aktuell hat Einstein keine sonderlich gute Performance vorzuweisen. Die meisten Privatanleger, die eine bestimmte Investition getätigt haben,  berichten häufig nur in guten Zeit von ihren Erfolgen. Dass jede Investition auch mal schlechte Phasen durchläuft, wird dabei ganz gerne mal unterschlagen.

cropped-Bild032.jpg

Was ist passiert?

Im Grunde genommen ist überhaupt nichts ungewöhnliches passiert. Die von Einstein gekauften und von 2Stein kopierten Positionen haben schlicht und ergreifend über die letzten Wochen eine negative Rendite geliefert. Aktuell stehen für den letzten Monat etwa -6% Minus in der Statistik. Die Performance von 2Stein liegt meist etwas darunter, was überwiegend an der Zeitverzögerung, aber auch an der investierten Summe liegt.

Das Alno Debakel

Die aktuellen schlechten Zahlen von Einstein und 2Stein hängen größtenteils mit dem Küchenhersteller Alno zusammen. Einstein spekuliert seit einigen Monaten auf einen Turnaround. Diese Strategie ist bis zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht aufgegangen. An dieser Stelle merkt man, dass seine Strategie eben mit einem gewissen Risiko verbunden ist. Dennoch ist ein Turnaround alles andere als ausgeschlossen. Die Küchenbude könnte durchaus in den nächsten Monaten andere Kurse aufweisen. Nicht umsonst können solchen Turnaround-Geschichten manchmal über ein oder zwei Jahre andauern.

Alno im Fokus

Vor einigen Wochen hat Alno im Zuge ihres Halbjahresberichtes einen Verlust von etwa 28,5 Millionen Euro im ersten Halbjahr angegeben. Dennoch wird die allgemeine Auftragslage als gut bezeichnet. Die Strategie des Küchenherstellers ist es unabhängiger vom deutschen Markt zu werden. Daher konzentriert man sich aktuell vermehrt aufs Ausland und rechnet in diesem Jahr mit einem Plus von etwa 30%. Aus diesem Grund ist die Turnaroundspekulation von Einstein berechtigt. Es handelt sich womöglich um eine Frage der Zeit.

Weitere Steine im Depot

Abgesehen von Alno befinden sich natürlich weitere Steine im Platintrader-Depot. Mit der SHW AG und der Pro DV Software AG konnten auch gute Gewinne realisiert werden. Immer mal wieder versucht Einstein mit Dax Puts sein Depot abzusichern. Das gelingt ihm meist beängstigend gut. In den letzten Wochen war das Timing etwas unglücklich dahingehend. Relativ neu im Depot befindet sich auch wieder Publity, die ich selbst auch als Einzelposition in meinem Depot habe. Hier handelt es sich um ein sehr aussichtsreich positioniertes Unternehmen, welches im Bereich Gewerbeimmobilien tätig ist.

Wie geht es weiter?

Aktuell hat Einstein aufgrund des stürmischen Börsenwetters die Cashquote auf etwa 50% erhöht. Das hat den Vorteil bei fallenden Kursen auf Schnäppchenjagd gehen zu können und sichert zugleich das Depot ab. Ich werde jedenfalls weiterhin investiert bleiben und mein Projekt 20 000 weiterhin verfolgen! Den inneren Schweinehund bei fallenden Kursen verkaufen zu wollen sollte man an der Börse überwinden können. Es kommen auch wieder andere Zeiten. Meiner Meinung nach würde sich im Moment sogar ein Nachkauf lohnen, denn aufgrund des Kursrutsches fallen bei den nächsten paar Prozent keine Performancegebühren an.

Im Übrigen habe ich einen Gastartikel zum Thema Wikifolio für den Blog Großmutters Sparstrumpf verfasst. Viel Spaß beim Lesen!

Außerdem würde mich Ihre Meinung zum Platintrader-Wikifolio interessieren. Würden Sie aktuell eher verkaufen oder nachkaufen?

WIkifolio – Investieren mit Kopf

Wikifolio – Investieren mit Kopf

Nachdem ich bereits einige Berichte über die Thematik Wikifolio veröffentlicht habe, stellt sich die Frage, ob es ein begleitendes Wikifolio zum Blog „Investieren-mit-Kopf“ geben sollte. Da es schon Wikifolio-Depots gibt, die ich verwalte, würde ich an dieser Stelle gerne eine Übersicht geben. Auch ist es nicht unwichtig zu wissen, ob eines der von mir betreuten Wikifolios die Philosophie dieses Blogs widerspiegelt und damit als begleitendes Wikifolio bezeichnet werden kann. Gemeint ist eine passive, global über einige Assetklassen hinweg diversifizierte und langfristige Strategie, die hauptsächlich über ETFs umgesetzt wird.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Meine Anfänge mit Wikifolio

Zu Beginn betrachtete ich Wikifolio als Lernplattform für meine eigenen Ideen, die ich dann in meinem realen Depot umsetzen kann. Mittlerweile habe ich jedoch den Wert des Social Trading mehr zu schätzen gelernt und betrachte Investitionen in gute Zertifikate als sinnvoll.

Aktuelle Wikifolios

Zur Zeit verwalte ich drei investierbare Wikifolios, sowie ein noch nicht investierbares. Die ersten drei lauten Megatrends Dekaden, Top10 TecDax-Werte und Value Investing, die ich weiter unten genauer vorstellen werde. Mit der Performance bin ich dabei bisher zufrieden. Alle drei Wikifolios wurden in diesem Jahr eröffnet. Die Megatrends konnten bis zum heutigen Tag 13% zulegen, Die TecDax-Werte etwa 8% und das Wikifolio zum Thema Value Investing rund 15%. Da ich bei Eröffnung der Depots im Bereich Wikifolio noch ein Grünschnabel war, habe ich jedoch die Performancegebühr zu hoch gewählt. Diese kann leider nicht mehr geänder werden. Aus diesem Grund würde ich, obwohl es meine eigenen Wikifolios sind, nicht dazu raten Zertifikate zu kaufen. Aus Übungszwecken und eigenem Interesse werde ich die Wikifolios jedoch weiter laufen lassen.

Investieren mit Kopf

Im letzten Monat habe ich dann ein Wikifolio namens Investieren mit Kopf eröffnet. Zunächst geschah dies ebenfalls zum Zwecke der Übung. Meist nutze ich in den Wikifolio-Depots Strategien, die zu der Strategie des Realdepots etwas abweichen. So bekomme ich wunderbare Vergleiche und kann die eigenen Investmentgrenzen ausloten. Die Philosophie des Blogs ist wie bereits erwähnt eine langfristige, nachhaltige, die insbesondere von der Macht des langfristigen Zinseszinseffekts profitieren möchte. Solch eine Strategie hat solange sie sich zurück verfolgen lässt eine durchschnittliche Rendite von 8,3% p.a. bzw. 5,5% p.a. inflationsbereinigt erwirtschaftet. Mit den außerordentlichen Gewinnen des Platintraders wollen wir uns gar nicht messen, sondern eine sinnvolle Alternative bieten, die ein für Investoren sehr beruhigendes Verhältnis zwischen Risiko und Rendite bietet.

Investieren mit Kopf kopierbar?

Eine 100%-ige Kopie meines Realdepots ist nicht möglich. Das erklärt sich alleine aus der Tatsache, dass in meinem Realdepot auch Wikifolio-Zertifikate zu finden sind, die ich logischerweise auf der Wikifolio-Platform nicht hinzufügen kann. Außerdem hat man auf der Wikifolio-Plattform nicht die Möglichkeit eine Cashflow-Investition zu tätigen, sprich z.b. eine Tagesgeld-Investition, die der Stabilität des Depots dient. Man kann lediglich Cash halten. Daher ist eine exakte Kopie meines Realdepots nicht möglich und die Rendite wird zwangsläufig etwas abweichen. Darüber hinaus müssen zunächst verschiedene ETFs gesichtet werden und die Total Expanse Ration (Gesamtgebühren) mit ETFs außerhalb der Wikifolio-Plattform verglichen werden. Dieser Prozess kann eine Weile dauern.

Wird es ein Wikifolio zum Blog geben?

Ich werde die nächsten Wochen dafür nutzen das Wikifolio mit dem Namen „Investieren mit Kopf“ auf meine Philosophie umzustellen. Am Ende des Prozesses werde ich dann nochmal berichten in wie weit es möglich gewesen ist, die Strategie meines Realdepots zu kopieren. Für das Wikifolio „Investieren mit Kopf“ wurde die aus meiner Sicht die einzig sinnvolle Performancegebühr von 5% gewählt. Ich würde eine noch niedrigere Gebühr wählen wenn dies möglich wäre. Eine weitere Anmerkung möchte ich an dieser Stelle anschileßen. Bei Finanzexperten, Börsenzeitschriften, aber auch auf einigen Finanzblogs (nicht allen) wird geflunkert und gemogelt wenn es darum geht, die eigene Performance in das bestmögliche Licht zu rücken. Es werden Zeitintervalle positiv ausgelegt und Fehlinvestitionen verheimlicht, sowie nur erfolgreiche Strategien hervorgehoben. Durch ein transparentes Wikifolio kann jeder meine Philosophie kopieren oder darüber urteilen.

Die Investitions-Philosphie

Die passive, global über einige Assetklassen hinweg diversifizierte und langfristige Strategie, die hauptsächlich über ETFs umgesetzt wird, soll das Herzsstück des Wikifolios sein. Angelehnt ist diese Strategie zu einem großen Teil an den Arbeiten von Gerd Kommer. In der Vergangenheit haben seine passiven Investment inflationsbereinigt 5,5% p.a. erwirtschaftet, was nachweislich auf lange Sicht etwa 90% aller aktiven Investmentstrategien schlagen kann.  Wer Interesse hat in das dann fertiggestellte Wikifolio zu investieren kann nach Abzug der Performancegebühr mit ca. 5,2-5,3% p.a. (inflationsbereinigt) rechnen. Hintergründe, Ideen, Strategien und konkrete Vorschläge, welche die Philosophie des Blogs darstellen und die des Wikifolios erläutern, werde ich von Zeit zu Zeit auf meinem Blog unter den Kategorien ETF, Wikifolio und Mein Depot veröffentlichen. An dieser Stelle sei noch einmal darauf hingewiesen, dass die Umstellung des Wikifolios einige Zeit in Anspruch nehmen wird und erst nach der Umstrukturierung die Emission beantragt werden wird.

Bereits investierbare Wikifolios

Wie bereits erwähnt sind die bereits investierbaren Wikifolios interessante Strategien, die hauptsächlich dem Lerneffekt dienen. Während das Wikifolio zum Blog Investieren mit Kopf eine sinnvolle Performancegebühr von 5% besitzt, sind die Gebühren der anderen drei Wikifolios leider etwas zu hoch. Lediglich das Wikifolio zum Thema „Value Investing“ könnte eine interessante Alternative sein, da es eine gute, seriöse Quelle besitzt. Nichstdestotrotz möchte ich Ihnen diese drei Wikifolios kurz und bündig vorstellen.

Megatrends Dekaden

Dieses Wikifolio soll von sehr stabilen lang anhaltenden Trends profitieren können und soll daher Positionen beinhalten, die man über sehr lange Zeit halten kann (Die Rede ist von Jahrzehnten/Dekaden). Es sollen überwiegend defensive, wenig volatile Papiere gehandelt werden, die z.B. aus den Bereichen Nahrungsmittel oder Gesundheit stammen. Da die Weltbevölkerung meiner Meinung nach stets weiter ansteigt und die Menschen gleichzeitig auch meiner Einschätzung nach immer älter werden, könnte hier von langfristigem Wachstum ausgegangen werden. Zudem sollen die meisten dieser Aktien regelmäßige Dividendenzahler sein. Aktien sollen eher selten ausgetauscht werden, Stichwort Buy & Hold.

Top10 TecDax-Werte

In diesem Wikifolio soll ausschließlich in TecDAX-Werte investiert werden. Investitionen sollen konsequent nach einem festgelegten Kriterium getätigt werden. Die 10 TecDax-Unternehmen mit der höchsten Performance der letzten 6 Monate sollen in diesem Portfolio gehandelt werden. Hierfür soll jeweils zum Monatsbeginn überprüft werden, welche Aktienwerte zu diesen 10 Unternehmen gehören. Unternehmen, die zu diesem Zeitpunkt im Portfolio sind, aber nicht mehr dem oben genannten Kriterium entsprechen, sollen verkauft werden. Aktienwerte, die zu diesem Zeitpunkt nicht im Depot sind, jedoch dem Kriterium entsprechen, sollen ins Portfolio aufgenommen werden. Alle sich im Depot befindlichen Aktienwerte sollen in der Regel eine Gewichtung zwischen ca. 8-12% haben.

Value Investing

Dieses Wikifolio soll sich am Prinzip des Value Investing orientieren. Entscheidungsgrundlagen sollen neben eigenen fundamentalen Analysen hauptsächlich Empfehlungen von erfolgreichen Value Investoren sein. Aktien sollen nach ihrem Wert und weniger nach ihrem Preis gekauft werden. Die Strategie soll langfristige sein, nach dem Motto: Kaufe niedrig, verkaufe nie. Als Grundsätze des wikifolios sollen gelten: 1) Gutes Unternehmen + Guter Preis + Gutes Management 2) Investments > Trades 3) Es sollen nur Aktien mit der Bereitschaft eines langfristigen Investments gekauft werden. Letztendlich orientiert sich diese Strategie an der Empfehlungsliste eines meiner Meinung nach sehr interessanten und empfehlenswerten Blogs.

 

 

Allgemeine Informationen

Im Zuge des Platintrader Reports habe ich mich dazu entschlossen, Teile meines eigenen Depots auf dem Blog zu besprechen. Ich habe mich jedoch dagegen entschieden, mein Depot 1:1 öffentlich zu diskutieren.

Neben der Mission 20 000 und dem damit verbundenen Kauf des Wikifolio-Zertifikats von 2Stein, investiere ich privat überwiegend in ETFs und Einzelaktien nach dem Prinzip des Value Investing. Daher ist meine übergeordnete Strategie vom Prinzip Buy & Hold geprägt. Von Zeit zu Zeit möchte ich auch über die Assets ETF und Einzelaktien in meinem Depot berichten.

Platintrader Report – Drei Steine in meinem Depot

Platintrader Report

„Löffel raus, es regnet Brei“ ist mein liebster wieder kehrender Kommentar des Platintraders. Denn meist bedeutet das eine gute Performance in den nächsten Tagen. Als investierter Anleger des Wikifolios „2Steins Best Platin“ verfolge ich das Original mit großem Interesse. Im Folgenden möchte ich Ihnen etwas über meine eigenen Erfahrungen mit Einsteins Wikifolio berichten. Dafür werde ich auch Einblicke in mein eigenes Depot gewähren.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Die Anfänge

Im Oktober 2015 bin ich auf die Social Trading-Plattform Wikifolio aufmerksam geworden. Recht schnell fand ich einen Trader names Einstein mit der Vision, 1000% Performance zu verwirklichen. Damals lag das Depot noch ein Stückchen davon entfernt. Ich beschloss unbedingt davon profitieren zu wollen und kopierte viele seiner Trades. Einige Aktien liefen hervorragend. Unter anderem konnte ich mit der JDC-Group einen Gewinn von 80% verwirklichen. Ähnlich gut lief es mit WCM. Einige Trades gingen jedoch auch in die Hose. Heidelberger Druckmaschinen musste ich zum Beispiel mit Verlust verkaufen. Am meisten drückten jedoch die Gebühren auf die eigene Performance. Von da an legte ich mein Geld wieder vermehrt in ETFs an und konzentrierte mich weiterhin auf meine Buy & Hold-Strategie, die ich privat bevorzuge. Denn am Ende blieb beim Nachahmen aufgrund der Gebühren nicht viel übrig.

Erste Investitionen in Wikifolios

Die Idee des Social Trading faszinierte mich weiterhin. So fing ich an, erste Wikifolio-Zertifikate zu kaufen. Nicht das von Einstein, denn es war ja nicht investierbar. Ich kaufte u.a. das SZEW Grundinvestment und konnte auch Erfolge verbuchen. Nach einiger Zeit erschien 2Stein auf der Wikifolio-Blldfläche. Er fing an das Depot von Einstein zu kopieren. „Das ist ganz schön dreist“ dachte ich zu Beginn und vermutete, dass Einstein die Kopie mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht gutheißen wird. Doch es kam anders: Einstein fing an, das Wikifolio von 2Stein zu unterstützen. Er gab ihm Tipps, um die Trades besser nachstellen zu können und bemüht sich seitdem, die Zeitverzögerung der Trades in den beiden Wikifolios so gering wie möglich zu halten. Zugegebenermaßen überraschte mich das sehr, doch es freute mich auch unheimlich, da ich nun die Möglichkeit hatte, indirekt von der Arbeit Einsteins zu profitieren. Genau dies tat ich auch.

Drei Steine in meinem Depot

Einstein und 2Stein sind seither die heißeste Investition in meinem Depot. Anfang April diesen Jahres (2016) nahm ich rund10 000 Euro in die Hand und investierte sie in das Zertifikat von 2Stein. Zu einem Kurs von 128,823 bekam ich den Zuschlag. Bis zum heutigen Tage konnte die Position um 10,12% zulegen.  Umgerechnet macht dies ein wenig mehr als 1 000 Euro. Nun könnte ich mir mit dem verdienten Geld einen neuen Smart-TV kaufen oder einen schönen Urlaub finanzieren, jedoch würde ich dann nicht vom Zinseszins profitieren. Die nächsten 10% sind schließlich keine 1 000 Euro, sondern 1 100 Euro wert, da insgesamt der Wert von 10 000 auf 11 000 Euro gestiegen ist.

1000% Leidenschaft

Es ist nicht möglich, dass mein Zertifikat in den nächsten Jahren die gleiche Performance abliefern wird wie das Platintrader-Wikifolio. Denn Einstein erwirtschaftete innerhalb von knapp 3 Jahren mittlerweile etwa 2000%. Würde 2Stein diese Performance 1:1 kopieren können, dann wären aus meinen 10 000 Euro innerhalb von drei Jahren 200 000 Euro geworden. Das wäre eine unfassbar tolle Rendite, ist aber für ein Realdepot unrealistisch. Zwei wesentliche Faktoren können das begründen: Zunächst gibt es eine gewisse zeitliche Differenz, mit der die Trades ausgeführt werden. Im Platintrader-Wikifolio werden recht viele kurzfristige Trades durchgeführt. 2Steins Wikifolio hinkt zeitlich zwangsläufig hinterher. Der zweite Grund ist das mittlerweile investierte Kapital. Je höher der Betrag ist, desto länger dauert es, bis Käufe oder Verkäufe durchgeführt werden können. Dadurch ist 2Steins Depot im Vergleich zum Original unflexibler.

Mission 20 000

So lange die Performance von 2Stein positiv bleibt, sind mir die oben genannten Einschränkungen ziemlich egal. Höchst wahrscheinlich teilen auch andere Investoren diese Ansicht. Um einigermaßen realistisch zu bleiben, setze ich mir das Ziel,nicht zu verkaufen, bis sich das investierte Geld mindestens verdoppelt hat. Wann das passiert, steht in den Sternen. Zu behaupten, dass es passiert, wäre unseriös. Doch an der Börse spekulieren wir auf eine Wertsteigerung in der Zukunft und entscheiden uns für die Anlageform, die diese Wertsteigerung mit der höchsten Wahrscheinlichkeit erreichen kann. Aus diesem Grund habe ich 10 000 Euro in Einstein, bzw. 2Stein investiert.

Asset Allocation

An dieser Stelle noch ein wichtiger Hinweis: Den Lesern dürfte klar sein, dass ich von meiner Investition überzeugt bin. Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass Wikifolio-Zertifikate innovative und sinnvolle Ergänzungen zu einem diversifizierten Depot sein können. Ich persönlich lege einen Großteil meiner zur Verfügung stehenden Mittel in ETFs an und betreibe gerne das so genannte Value Investing. Setzen Sie niemals all ihre Mittel auf ein Pferd!

Anmerkung: Ich werde von Zeit zu Zeit vom Verlauf meiner Investition berichten, um Sie wegen der Mission 20 000 auf dem Laufenden zu halten.

Übrigens ein großes Dankeschön an Einstein, der meine beiden Artikel über sein Platintrader-Depot auf seiner Wikifolio-Seite veröffentlicht hat. Und ebenfalls ein Dankeschön an 2Stein, der konsequent, zuverlässig und sorgfältig das Original umsetzt.