Archiv der Kategorie: Aktuelles

Wo steht der DAX Ende 2017? – Umfrage

Wo steht der Dax Ende 2017?

Anfang des Jahres startete ich eine Umfrage zur Frage, wo der Dax Ende des Jahres 2017 stehen würde. Sechs Wochen später kristallisiert sich zumindest bei den Lesern dieses Blogs ein deutliches Bild heraus. Insgesamt nahmen etwas mehr als 80 Leser an dieser Umfrage teil. Die Ergebnisse lauten wie folgt:

Die Ergebnisse

Wo steht der Dax Ende 2017?Auswertung
12 000 Punkte sind fällig, mehr aber nicht 28
Rekordjagd, der Dax knackt 13 000 Punkte23
Börsencrash 201716
Rückfall auf 10 000 Punkte10
Maximal 11 000 Punkte5

Die Auswertung

Die Leser des Blogs sind überwiegend positiv gestimmt. Mehr als 60% aller Umfrageteilnehmer rechnen mit einer positiven Performance des DAX-Index in diesem Jahr. Ein knappes Viertel ist der Meinung, dass sich der DAX auf Rekordjagd begeben und die Marke von 13 000 Punkten noch in diesem Jahre knacken wird.

Gibt es Hinweise darauf?

Ja, die gibt es. Der Dow Jones und der S&P 500 in den USA sind bereits auf Rekordkurs. Bei beiden Indizes wurden in den letzten Wochen neue Höchststände erreicht. Trumps lockere Finanzpolitik könnte ebenfalls hierzu beitragen.  Angeblich möchte der US-Präsident Finanzregulierungen abschaffen, die nach dem letzten Börsencrash erst installiert worden sind. So könnten Banken wieder ohne größere Aufsicht größere Spekulationsgeschäfte antreiben. Dass dies auch die Blasenbildung fördert und einen neuen Crash hervorrufen kann, sollte jedem Anleger klar sein. Doch kurz-und mittelfristig könnte die Trump-Politik die Wirtschaft und somit die Börse zunächst ankurbeln.

Und in Europa?

Zwar gibt es in Europa weiter ernsthafte Probleme, doch die Lage hat sich etwas verbessert. Für die Eurozone rechnet man im kommenden Jahr mit 1,6% Wirtschaftswachstum. Im Jahr 2018 geht man aktuell sogar von einem Zuwachs von 1,8% aus. In Deutschland sind die Exporte wieder gestiegen. Auch die Löhne sind gestiegen, wodurch mehr konsumiert wird. In Spanien sinkt die Arbeitslosigkeit ebenso wie in Frankreich und Italien ist auf Sparkurs. Die allgemeine Stimmung ist aktuell gut. Ich nehme das immer zum Anlass eher etwas kritisch zu werden. Der Herdentrieb sorgt an der Börse nicht unbedingt für gute Rendite. Den Crash sehe ich allerdings in diesem Jahr nicht. Noch nicht!

Aktuelles – Investieren mit Kopf

Aktuelles – Investieren mit Kopf

Großmutters Sparstrumpf

Mir wurde die Ehre zuteil, einen Gastbeitrag für Christian Thiels Blog „Großmutters Sparstrumpf“ zu verfassen. Nachdem ich einiges an Erfahrung beim Investieren in Wikifolio-Zertifikate sammeln konnte, schrieb ich Rahmen des Gastbeitrags einen Artikel zum Thema „Wikifolio – Trading im 21. Jahrhundert“. An dieser Stelle nochmal ein „Dankeschön“ für die Veröffentlichung des Berichts. Wer Interesse an diesem Artikel hat, kann ihn hier lesen. Im Übrigen ist der gesamte Blog „Großmutters Sparstrumpf“ sehr empfehlenswert.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Umfrage zum Thema beste Anlageform

In der ersten Umfrage zum Blog „Investieren mit Kopf“ habe ich Sie nach der besten Anlageform gefragt. Insgesamt haben 34 Leser daran teilgenommen und mit 15 Stimmen wurde der Kauf von Einzelaktien als beste Anlageform gewählt. Dicht gefolgt von Wikifolio-Zertifikaten (12 Stimmen) und ETF-Sparplänen (11 Stimmen). Abgeschlagen auf dem letzten Platz liegen die klassischen Fonds. Das ist ein gutes Zeichen, beinhalten sie doch meist hohe Gebühren mit fragwürdiger Renditeerwartung. Das spricht für die Mündigkeit der Anleger, sich selbst um ihre Finanzen zu kümmern!

Weitere Umfragen?

Die aktuelle Umfrage werde ich in den nächsten Tagen beenden. Im Anschluss werde ich zu verschiedenen Bereichen rund um die Thematik Aktien und Börse weitere Umfragen freischalten. Ich finde es sehr interessant über diese Möglichkeit Feedback zu bekommen.

Platintrader Report

Vor wenigen Wochen habe ich den ersten Platintrader Report veröffentlicht. Hierzu wird es in den nächsten Wochen auch ein Update geben. Aktuell (Beim Verfassen dieses Artikels) ist der Kurs des Wikifolio-Zertifikats von 2Stein etwas eingebrochen. Das hält mich jedoch nicht davon ab weiter investiert zu bleiben. Schwankungen gehören bei dieser Art Investment eben dazu.

Wikifolio – Investieren mit Kopf

In meinem Realdepot handle ich überwiegend ETFs. Es stellt sich die Frage, ob ein zum Blog gehöriges Wikifolio Sinn ergeben würde. Die Antwort lautet: Auf alle Fälle! Zwar ließe sich mein Realdepot nicht zu 100% abbilden, doch die grundsätzliche Idee ließe sich umsetzen. Hierzu erscheint in den nächsten Tagen noch ein ausführlicher Artikel.