5 Kryptowährungen für Sommer 2018

5 Kryptowährungen für Sommer 2018

In diesem Bericht stelle ich euch 5 Kryptowährungen für Sommer 2018 vor. Bereits vor einigen Monaten wurden an dieser Stelle 10 Kryptowährungen thematisiert, die eine Investition wert sind. Eine Ergänzung um weitere attraktive Coins folgte  zu Beginn des Jahres. Ich verlinke dir die bisherigen Artikel zum Themenbereich Kryptowährungen.

10 Coins für 2018

Die besten Coins für Anfang 2018

Sollte man jetzt Bitcoin kaufen?

5 vermeidbare Fehler beim Kauf von Coins

Ein Wendepunkt?

Im Dezember 2017 erreichten die Kryptowährungen ihren bisherigen Höchststand. Etwa vier Monate später sind die meisten Währungen immer noch zwischen 50 bis teilweise 80% von ihren Alltime-Highs entfernt. Viele kurzfristig denkende Anleger, die zu Höchstpreisen eingekauft haben, sind längst durch eine Korrektur aus dem Markt geflohen. Seit einigen Wochen scheint sich ein Boden heraus zu kristallisieren.  Die EU hat am 18.04.2018 entschieden, dass Kryptobörsen Transaktionen 5 Jahre archivieren müssen, um illegale Geldtransfers zu verhindern. Bitcoin steht unter Umständen vor einem bahnbrechenden Update, die Steuerfrist in den USA ist zu Ende, Partnerschaften mit Unternehmen über Maschinenbau, Finanzen bis hin zur Pornoindustrie wurden geschlossen, neue ICOs werden weiterhin gegründet. Kurz gesagt: Den Kryptowährungen geht es nach der Marktkorrektur gut. Es stellt sich die frage, ob der nächste Bullenmarkt bevorsteht? Das kann niemand vorhersagen. Doch die Wahrscheinlichkeit steigender Kurse ist stark angestiegen. Aus diesem Grund baue ich selbst einige Positionen auf und gehe hier auf 5 Kryptowährungen ein, die ich für aussichtsreich halte.

1) Bitcoin (BTC)

Wenn uns der Kurssturz der letzten Monate etwas gelehrt hat, dann das Altcoins in einem Bärenmarkt wesentlich mehr Verluste erleiden als die etablierten Coins. Der immer noch unangefochtene Marktführer ist Bitcoin. Wenn man so will, ist ein Kauf von Bitcoin innerhalb der Szene eine konservative Investition. Während man tatsächlich befürchten muss, dass sehr viele Coins die nächsten Jahre nicht überleben werden, dürfte Bitcoin weiterhin existieren. Der zweite wichtige Grund, der für Bitcoin spricht, ist die mögliche Integration des Lightning Networks. Dieses Netzwerk könnte dir Probleme von Bitcoin über Nacht lösen.

Lichtgeschwindigkeit

Wenn du heute Bitcoin kaufen möchtest ist es notwendig, dass jeder Teilnehmer die gesamte aktualisierte Blockchain downloadet. Auf diese Weise sind 6-7 Transaktionen pro Sekunde möglich, mit aktiviertem SegtWit Update 12-15. Das ist unglaublich wenig und kostet zudem viel Geld. Als Währung ist Bitcoin daher aktuell nicht brauchbar. Mit Hilfe des Lightning Networks ist es nicht mehr nötig jedem Teilnehmer in der Blockchain mitzuteilen, dass Transaktionen durchgeführt werden. Hierfür werden Sidechannels geöffnet, die es ermöglichen, dass zwei Teilnehmer untereinander beliebig viele und beliebig oft Bitcoin hin und her tauschen können. Transaktionen werden blitzschnell (Lightning) durchgeführt und die Kosten drastisch reduziert. Die Technologie steckt noch in den Kinderschuhen, jedoch wurde bereits ein erfolgreicher Betatest durchgeführt. Mehr Informationen über das Lightning Network erfährst du hier. Bitcoin sollte in jedem Krypto-Portfolio weiterhin die größte Position sein.

2) Cardano (ADA)

Cardano ist eine der Kryptowährungen, welche während der Zeit der Kursstürze mit am meisten abgestraft wurde. Insgesamt lag Cardano zeitweise fast 90% vom Allzeithoch entfernt. Der beinahe lächerliche Anstieg von unter 0,10 Euro auf über 1,10 Euro innerhalb weniger Wochen war vielleicht etwas zu viel des Guten. Es bezeugt jedoch auch, wie viel Kurspotential in dieser Kryptowährung steckt. Cardano begeistert seine Befürworter vor allem durch ein sehr breit gefächertes und sehr kompetentes Team.

Was kann Cardano?

Bis zum heutigen Zeitpunkt gibt es kaum Anwendungsmöglichkeiten für alle Kryptowährungen. Cardano will Weichen stellen bevor die Umsetzung und Integration von Projekten in der realen Wirtschaft implementiert werden. Cardano gehört zu den Plattform orientierten Kryptowährungen. Ähnlich wie Eos, Neo, Nem oder Ethereum. Sie werden weniger zur Transaktion von Geldströmen verwendet, sondern ermöglichen z.B. die Entwicklung von dezentralisierten Applikationen auf ihrer Plattform und mit Hilfe ihrer eigenen Programmiersprache. Charles Hoskinson, Co-Founder von Ehtereum und einer der führenden Köpfe in der gesamten Kryptowelt, setzt hierbei auf Open Source. Andere Anwender sollen auf der Basis ihre Ideen weiter entwickeln können. Die Plattform soll nicht einer kleinen Gruppe gehören. Ein weiteres Merkmal des führenden Teams ist deren wissenschaftlicher Hintergrund. Cardano möchte smart und akademisch wirken. So etwas wie der Elitepartner unter den Kryptowährungen. Ziele sind hauptsächlich die gängigen Skalierungsprobleme- und Geschwindigkeitsprobleme zu lösen.

3) Binance Coin (BNB)

Binance Coin nimmt eine Sonderstellung ein. Denn sie wurde nur zu einem Zweck erschaffen: Transaktionen über die eigene Börse für Kryptowährungen namens Binance* zu ermöglichen. Binance hat den Vorteil sehr geringer Transaktionsgebühren im Vergleich zu Konkurrenten. Sie liegen lediglich bei 0,1%. Verwendest du Binance Coins für den Zahlungsverkehr auf der Plattform zahlst du mit 0,05% gerade mal die Hälfte. Daher nutzt so ziemlich jeder Trader auf Binance die hauseigene Coin. Es besteht eine Interessenkongruenz.

Potential der Binance Coin

Binance ist momentan wohl die Börse mit dem besten Angebot auf dem Markt. Die Gebühren sind sehr niedrig und es werden im Vergleich zu anderen Börsen sehr viele Coins angeboten. Sie ist die Börse mit dem aktuell höchsten Zulauf. Die Rechnung ist einfach: Je mehr Menschen Binance als Börse nutzen, desto mehr Leute kaufen die Binance Coin, desto höher steigt der Preis der Währung.

4) Monero (XMR)

Monero gehört, ähnliche wie z.B. Verge oder ZCash zu den anonymen Kryptowährungen und gilt bei vielen als der vielversprechendste Vertreter dieser Gattung. Jedenfalls ist Monero bezüglich der Marktkapitalisierung vergleichbaren Werten überlegen.  Viele Anleger sind der Meinung, dass Kryptowährungen grundsätzlich anonym sind. Das stimmt jedoch nicht und ist ein weit verbreiteter Irrtum. Bitcoin z.B. ist alles andere als anonym. Im Gegenteil ist Bitcoin, wie die meisten anderen Coins, sehr öffentlich. Zwar lässt sich eine verwendete Wallet Adresse nicht unbedingt mit einem Namen in Verbindung bringen, jedoch sehr wohl über andere Wege zurück verfolgen (z.B. IP-Adresse).

Meine Daten sind mir

In Zeiten, in denen Daten der wichtigste Rohstoff sind, sind anonyme Kryptowährungen von zentraler Bedeutung. Zwar können diese Coins auch für illegale Transaktionen verwendet werden, jedoch auch um sensible Daten zu schützen. Monero Transaktionen lassen sich weder zurück verfolgen, noch in Verbindung mit den Beteiligten bringen. Käufer, Verkäufer und die Summe bleiben komplett anonym. Unternehmen hätten hierdurch nicht die Möglichkeit mit Hilfe deiner Daten Bewegungs- und Kaufprofile zu erstellen und so Einfluss auf Politik und Wirtschaft zu nehmen. Denn die Daten gehören am Ende dir, so wie es eigentlich bereits sein sollte.

5) Funfair (Fun)

Wie der Name bereits sagt, kommt Funfair aus dem Bereich Entertainment. Ich halte Funfair für eine sehr interessante Coin, da es in ein sehr stabiles Geschäftsfeld vordringt, welches eine klassische menschliche Schwäche ausnutzt: Das Glücksspiel.

No Fun without Funfair

Funfair bietet eine Art dezentrales Casino an. Um teilnehmen zu können müssen Interessenten Funfair Coins kaufen. Sie dienen nämlich als Chips, die Spieler für Tische benötigen. Außerdem bietet Funfair ihre Plattform als Basis für weitere Casinoumsetzungen an. Hinzu kommt, dass Funfair anonym bleibt. Das heißt als Spieler brauchst du dir keine Sorgen machen, dass die genutzten Coins auf dich zurückzuführen sind.

Honorable Mentions

Neben diesen fünf vorgestellten Coins für den Sommer kämen eine Reihe weiterer Coins in Frage, die vor Kurssteigerungen stehen könnten. Es ist unheimlich schwer sich auf fünf Währungen zu beschränken. Heiße Kandidaten bleiben weiterhin z.B. Iota, Eos, Ethereum, Omisego oder Golem. Davon abgesehen wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit jede Coin einen höheren Preis erfahren wenn es einen weiteren Bullenmarkt gibt.

Wo kannst du Kryptowährungen kaufen?

Damit du den Überblick behältst, liste ich dir jeweils zwei Börsen (Ausnahme Binance Coin) auf, welche die jeweiligen Kryptowährungen anbieten. Ich selbst nutze übrigens mehrere Börsen: bitcoin* , anycoindirect, coinbase*, bitfinex, binance*, und huobi

Bitcoin: binance*, coinbase* (und jede andere existierende Börse)

Cardano: binance*, bittrex

Binance Coin: binance*,

Monero: binance*, bitfinex

Funfair: binance*, bitfinex

(Visited 2.346 times, 2 visits today)

2 Gedanken zu „5 Kryptowährungen für Sommer 2018“

  1. Also ich sehe das ganz ähnlich, dass Bitcoin (trotz aller Verluste) langfristiges Potenzial hat. Wenn das mit dem Lighning Netzwerk jetzt noch hinhaut sowieso.. Auch wenn ich sagen muss, dass ich an sich kein Kryptofan bin. Den meisten geht es da ja leider nur um Kursgewinne und nicht um die Idee, die dahinter steht.

    Grüße vom Depotstudent 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.