Jetzt noch in Nintendo investieren?

Jetzt in Nintendo investieren?

Man sieht sie an jeder Straßenecke. An der S-Bahn, am Supermarkt, am Sportplatz und eigentlich hat man das Gefühl überall. Geht man eine Stunde durch bevölkerungsreiches Gebiet spazieren und lauscht aufmerksam, wird man irgendwo das Wörtchen Pokemon hören.

Lohnt sich denn jetzt noch ein Einstieg in die Nintendo Aktie?

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Meiner Meinung nach nein. Denn durch den rasanten Anstieg in den letzten Wochen ist der Börsenwert des Unternehmens nahezu verdoppelt worden. Die Frage ist nun, ob eine simple, aber zugegebenermaßen geniale App diesen Anstieg rechtfertigen kann? Schließlich müsste für eine Rechtfertigung des rasanten Marktwertanstiegs die App diesen Anstieg refinanzieren. Sprich Nintendo müsste an dieser App ordentlich viel Kohle verdienen. Dies gilt es aber zu bezweifeln, vor allem wenn man bedenkt, dass Nintendo nicht das einzige Unternehmen ist, welches an Pokemon Go beteiligt ist. Es gibt einige andere Unternehmen, die an potentiellen Gewinnen beteiligt sind. Möchte man in Nintendo investieren, sollte man das im Hinterkopf haben.

An dieser Stelle muss jedoch gesagt sein: Wenn man früh genug den Hype erkennt und reagieren möchte, kann man mit einem Aktiensprung wie bei Nintendo viel Geld verdienen. Einigen Aktionären ist dies auch gelungen. Die Psychologie der Anleger spielt hierbei eine entscheidende Rolle, weil jeder an diesem Hype beteiligt sein möchte und alleine dadurch eine Aktie getrieben werden kann. Dies hat eben mit dem menschlichen Herdentrieb zu tun. Also wenn ihr das Gefühl habt euch in einer bestimmten Materie sehr gut auszukennen und so einen Hype frühzeitig zu bemerken, dann lohnt sich eine schnelle Reaktion. Doch Vorsicht ist geboten. Nicht jeder Hype führt direkt zu einem rasanten Anstieg der Aktie. Daher macht es nur Sinn wenn man sich sehr sehr sicher ist.

Bei diesem rasanten Anstieg ist nun erst mal mit Gewinnmitnahmen zu rechnen, denn man darf nicht vergessen: Ein derart signifikanter Anstieg eines etablierten Börsenunternehmens ist höchst selten.